Aktuelles zur Hafenöffnung

Stand 7.7.2020

Wir freuen uns sehr, dass unser Hafen für Gastlieger geöffnet ist. Seit dem 1. Juli ist auch der Aufenthalt von Tagestouristen sowie von Stundenliegern erlaubt.

Eine Anmeldung ist nicht mehr erforderlich. Nach der Ankunft im Hafen muss im Hafenbüro (Tel. 04932 / 83545) ein Meldeformular ausgefüllt werden.

Unsere Dusch- und Waschräume sind zum großen Teil geöffnet – allerdings derzeit nur von 8 bis 12 Uhr und von 17 bis 21 Uhr. Die Toilettenbenutzung ist unter Einhaltung der geltenden Hygieneregeln möglich. Für den Servicebereich wird eine Servicekarte benötigt, die beim Hafenwart erhältlich ist. Im gesamten Bereich muss ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden.

Die allgemein gültigen Abstands- und Hygieneregeln müssen auch im Hafenbereich und in unseren Räumlichkeiten eingehalten werden. Tagesaktuell veröffentlichen wir aktuelle Verhaltensregeln. Es ist in der Verantwortung eines jeden, sich darüber zu informieren und diese zu befolgen.

Die Maßnahmen fußen auf den aktuellen Verordnungen des Landes Niedersachsen (Niedersächsische Verordnung zum Schutz vor Neuinfektionen mit dem Corona-Virus), des Landkreises Aurich (Allgemeinverfügungen des LK Aurich) und der Stadtverwaltung Norderney (ergänzende Regelungen der Stadtverwaltung).

Wir bleiben für euch auf dem Laufenden. Bitte beachtet die Regeln, um einer erneuten Schließung des Hafens unbedingt vorzubeugen.

Wir freuen uns auf eine etwas andere, aber dennoch schöne Saison mit euch.

Wir sehen uns auf Norderney, bleibt gesund.

Regatta und Jugendsegelwochenende leider abgesagt

Wir haben lange hin und her überlegt, doch jetzt haben wir schweren Herzens eine Entscheidung getroffen: In diesem Jahr wird es keine Regatta geben und auch das Jugendsegelwochenende im September muss leider abgesagt werden.

Da wegen der Corona-Bestimmungen weder Feiern noch größere Versammlungen oder Jugendfreizeiten erlaubt sind, könnten wir weder die Regatta noch das Wochenende im normalen Rahmen ausrichten.

Jetzt freuen wir uns darüber, dass immerhin das Segeln wieder möglich ist und sehen optimistisch in die Zukunft mit einer hoffentlich unbeschwerten Saison im kommenden Jahr.