Nikolaus war da

Seinen Schlitten habe er in Norddeich stehen gelassen, da schon wieder kein Schnee auf der Insel läge, so die Worte des Nikolaus, der dieses Jahr zum 51. Mal die Kinder des Seglervereins besucht hat. Das Rettungsboot hat ihn (übrigens wie immer) zur Insel gebracht. Am Samstag, den 7.12. gab es im Bootshaus Geschenke, Getränke und Gesang. Über zwanzig Kinder wurden begrüßt, belehrt und beschenkt. Danke lieber Nikolaus und bis zum nächsten Jahr.

19. A-Watt Jugendsegelwochenende auf Juist

Vom 30. August bis zum 01. September 2019 trafen sich die Jungsegler der ostfriesischen Insel- und Küstenvereine zum 19. A-Watt Jugendsegelwochenende auf Juist.

Insgesamt nahmen von den Vereinen aus Borkum, Greetsiel, Juist, Langeoog, Norddeich, Norderney und Spiekeroog 170 Jungsegler, Trainer und Betreuer teil.         Der Seglerverein Norderney war mit 53 Teilnehmern vertreten, fast alle konnten über den Wasserweg auf Booten von Vereinsmitgliedern anreisen.

Die Verpflegung durch den Juister Segelklub war perfekt. Viele Eltern steuerten selbstgemachte Salate bei . Das Frühstück sowie die Kaffeetafel und das Abendbuffett ließen keine Wünsche offen. Dafür ein großes Dankeschön an die Organisatoren !!!

Der ausführliche Bericht mit den Ergebnissen befindet sich auf der Seite der Jugendgruppe.

Ansegeln Richtung Langeoog

14 Boote mit insgesamt 33 Erwachsenen und ca. 10 Kindern machten sich am Samstag den 25.05.2019 gegen 14:30 bei schönstem Segelwetter Richtung Langeoog auf den Weg.

Ankunft war gegen 17:00 Uhr und ab 19:00 Uhr wurde in gemütlicher Runde gegrillt, gelacht und geklönt bis es Zeit wurde die wohlverdienete Nachtruhe einzuläuten.


Am Sonntag hieß es ab 14:30 Uhr Segel setzen, um bei stürmischem Westwind und teils Regen die Rückreise anzutreten.

Jahreshauptversammlung 2019

Die Jahreshauptversammlung fand am Abend des 22. Februar im „Neys Place“ im Bootshaus statt und war dieses Jahr mit 79 Teilnehmern sehr gut besucht. Nach den Berichten des ersten Vorsitzenden und der Funktionsträger über das Vereinsgeschehen und die Finanzlage des vergangenen Jahres wurde der Gesamtvorstand durch die Versammlung per Abstimmung entlastet. Ein letztes Mal berichtete Erik Fischer als Geschäftsführer der Sportboothafen GmbH aus dem vergangenen Jahr. Er hat sich über viele Jahre sehr intensiv engagiert, für Verein und GmbH Großes geleistet und ist nun von seinem Amt zurückgetreten. Seine Verdienste wurden vom ersten Vorsitzenden Gerd Lengerhuis ausdrücklich gewürdigt. Nach der Übergabe eines Präsentes folgte ein langer Applaus der Anwesenden.

Weiterlesena

Der Nikolaus war da

Auch dieses Jahr hat uns der Nikolaus besucht. Wie immer am ersten Samstag nach dem 6. Dezember kam er am Nachmittag mit dem Rettungsboot um mit den Kindern des Seglervereins zu feiern und um seine Geschenke zu verteilen. Bei stimmungsvoller Musik mit „Querbeet“ und Kakao und Kinderpunsch verbrachten alle einen schönen Nachmittag. Als besonderes Highlight wurde dieses Jahr die Seglerkameradin Luise Brandt für ihr Engagement geehrt. Sie unterstütz den Nikolaus nunmehr seit 50 Jahren. Und hier noch eine kleine Bildergalerie.


Unsere Halle B ist fertiggestellt

Am 1. Oktober stand fest: In 4 Tagen kann gepflastert werden! So wurden alle Mitglieder schnellstmöglich über die Norderneyer Badezeitung, den Norderneyer Morgen sowie über die eigens dafür eingerichtete Whats App Gruppe informiert.
Am Freitag, den 05.10. arbeiteten ca. 24 fleißige Helfer in gut organisierten Teams und schafften das Unglaubliche: bereits am Abend hatten sie 500 m² gepflastert.  Das restliche Viertel war dann am Samstag gegen Mittag gelegt. Die Restarbeiten erledigten vier Personen bis zum frühen Abend.
Bei der Helferparty am 10. Oktober bedankte sich der 1. Vorsitzende Gerd Lengerhuis im Namen des Vorstandes bei allen beteiligten Helfern. Er zeigte sich sehr beeindruckt von der  geleisteten Gemeinschaftsarbeit und fasste zusammen: Insgesamt stemmten 34 Mitglieder diesen besonderen Arbeitsdienst im Alter von neun bis 87 Jahren. Es wurden etwa 120.000 Kilo Pflastersteine verbaut. Das sind etwa fünf Tonnen pro steinlegender Person in so kurzer Zeit!
Auch hier nochmal : Ein ganz großes Dankeschön an alle Helfer!!!
Am 16.10.2018 wurde das Tor eingebaut und am 18.10.2018 konnten die Boote ihr Winterquartier in Halle B beziehen.
Fotos von den Pflasterarbeiten usw.